Wie kann man Schimmelflecken richtig entfernen? Mit diesen Tipps geht es ganz einfach!

Schimmel ist ein Problem, dass sicher viele Menschen kennen. Allerdings lassen sich Schimmelflecken mit einigen Tipps auch recht gut entfernen. Zuerst muss jedoch zwischen Flecken, die nur eine kleine Stelle befallen haben und eher großflächigen Stellen unterschieden werden. Wichtig auch, je größer der betroffene Fleck, desto schwerer lässt er sich entfernen. Daher sollte man rechtzeitig reagieren. Vor allem die Umgebung von Fenstern oder auch Zimmerecken werden oft befallen und sollten daher regelmäßig kontrolliert werden. Weiterhin kommt es auch in feuchten Räumen, wie zum Beispiel dem Badezimmer oder in Kellern oft zu Schimmelflecken. Natürlich sollten die Schimmelflecken gründlich beseitigt werden. Dennoch ist es aber ebenso wichtig auch die Ursache für den Schimmel zu beseitigen. Der folgende Text erklärt, wie man Schimmelflecke richtig entfernen kann.

Schimmelflecken an den Wänden entfernen

Schimmelflecken richtig entfernenHier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einerseits kann zu handelsüblichen Schimmelentfernern gegriffen werden. In den meisten Baumärkten findet sich eine große Auswahl davon. Ist jedoch schon eine sehr große Fläche betroffen, sollte man einen Fachmann zu Rate ziehen. Ein kleiner Fleck kann aber auch gut selbst entfernt werden. Da die Schimmelsporen aber die Gesundheit gefährden können, sollte man dabei das Fenster öffnen, Handschuhe tragen und eventuell auch eine Brille und eine Atemmaske aufsetzen. Dann kann es losgehen. Zuerst werden die betroffenen Stellen mit einem in medizinischen Alkohol (70%iger Alkohol) getauchten Lappen oder Schwann gereinigt. Es können aber auch Brennspiritus oder Wasserstoffperoxid verwendet werden. Der dabei verwendete Lappen oder Schwamm sollte nach der Reinigung entsorgt werden. Es ist weiterhin empfehlenswert, die Anwendung mehrfach zu wiederholen, um wirklich alle Schimmelsporen abzutöten.

Was tun bei Schimmel an der Tapete

Befinden sich Schimmelflecke auf der Tapete, muss man zuerst feststellen, ob sie nur oberflächlich auftreten oder auch darunter verlaufen. Bei einem Befall an der Tapetenoberfläche sollte diese entfernt und die Stellen an der Wand darunter mit Alkohol gereinigt werden. Befinden sich aber auch unter der Tapete Schimmelflecke, muss wieder zuerst die Tapete entfernt werden. Anschließend muss auch auf der darunterliegenden Wand der Schimmel entfernt werden. Erst dann sollte das Desinfizieren mit hochprozentigem Alkohol erfolgen. Liegt die Ursache des Schimmels aber beispielsweise an einer Wärmebrücke in der Wand, muss eine Fachfirma zu Rate gezogen werden.

Schimmel auf Möbeln entfernen – ganz einfache Mittel

Möbel mit glatten Oberflächen können einfach von Schimmelschmutz befreit werden. Hier wird zuerst der Schimmel beseitigt und danach erfolgt ebenfalls die Desinfektion mit hochprozentigem Alkohol. Befinden sich die Schimmelflecke jedoch auf Polstermöbeln ist die Sachse schon schwieriger. Hier muss zuerst unterschieden werden, ob die Verunreinigung von Schimmelspuren aus der Luft erfolgt ist oder ob der Schimmel direkt auf dem Material wuchs. Bei ersterer Variante hilft oft das Absaugen der Polstermöbel mit einem Staubsauger, der über einen HEPA Filter verfügt. Wächst der Schimmel aber direkt auf dem Polstermöbel, ist das Reinigen viel schwerer. Die Entfernung ist nur mit einem hohen Aufwand möglich und sollte von einem Experten vorgenommen werden. Je nach Größe des Schimmelflecks und der betroffenen Stelle, kann es auch ratsam sein das Polstermöbel zu ersetzen.

Schimmelflecken im Bad entfernen

Im Bad bilden sich durch die feuchte Luft gern Schimmelflecken. Diese können nicht nur an den Wänden, sondern auch direkt in der Dusche oder am Duschvorhang auftreten. Auf Keramik, Metall und Silikon kann mit Essigreiniger oder purem Zitronensaft geputzt werden. Auch die Fugen zwischen den Fliesen lassen sich auf diese Weise von Schimmelflecken befreien. Diese Hausmittel helfen meist sehr gut gegen Schimmelflecken und sind dabei schonender als die chemischen Schimmelentferner aus dem Baumarkt. Die betroffenen Stellen sollten in jedem Fall gut eingerieben werden. Auch hier darf das Lüften nicht vergessen werden. Kommt es zu Schimmelflecken auf dem Duschvorhang können diese mit etwas Zitronensaft beträufelt werden. Lassen sie sich durch normales Abwischen nicht entfernen, kann man sie auch einfach austrocknen lassen. Ist der Duschvorhang waschbar, kann er auch einfach in der Waschmaschine gereinigt werden. Es empfiehlt sich aber die Schimmelflecken vor der Maschinenwäsche schon gründlich abzuwischen.

Es ist auch möglich Schimmel von Textilien zu entfernen

Schimmel macht oftmals auch vor Textilien und Kleidungsstücken keinen Halt. Vor allem wenn diese beispielsweise einige Zeit eingelagert waren, können sich Schimmelflecken daran bilden. In Drogerien gibt es spezielle Schimmelentferner, die sich vor allem für Textilien eignen. Meist werden sie zusammen mit dem betroffenem Kleidungsstück in heißes Wasser gelegt. Nachdem man das Ganze etwas ziehen gelassen hat, kann die Kleidung hinterher in der Maschine gewaschen werden. Allerdings sollte man auf das Material des entsprechenden Kleidungsstückes achten. Bei empfindlichen Stoffen, wie beispielsweise Seide oder Satin, kann das Material ausbleichen oder Flecken bekommen. Hier sollte man die Hinweise auf dem jeweiligen Kleidungsstück und dem Schimmelentferner beachten. Bei unempfindlichen Materialien kann auch ein einfaches Hausmittel helfen. Der Schimmelfleck wird mit Zitronensaft beträufelt, hinterher mit Salz bestreut und kommt danach zum Trocknen in die Sonne. Oft hilft es auch die betroffenen Textilien einfach gründlich mit einem starken Waschmittel in der Maschine zu waschen.

Was gibt es beim Entfernen von Schimmelflecken sonst noch zu beachten?

Schimmelsporen können gesundheitsschädlich sein und zu Allergien und anderen Erkrankungen führen. Daher sollten sie niemals eingeatmet werden. Es ist also ratsam beim Schimmel entfernen auf Schutzmaßnahmen, wie das Tragen von Handschuhen und einer Atemschutzmaske, zu achten. Weiterhin sollte man dabei immer gut lüften. Auch die Türen zu den restlichen Zimmern der Wohnung sollten verschlossen werden. Schimmelsporen setzen sich auch gern in Polstermöbeln oder Betten fest. Daher sollten diese bei den Entfernungsarbeiten gründlich abgedeckt oder idealerweise gleich ganz aus dem Raum entfernt werden. Es versteht sich natürlich auch von selbst, dass Lebensmittel nicht offen herum stehen sollten. Schimmelflecke sollten niemals mit einem trockenen Tuch entfernt werden. Dabei würden die Spuren nur aufgewirbelt und sie würden sich so noch weiter verbreiten. Nachdem Entfernen des Schimmelflecks sollte die betroffene Stelle zum Beispiel mit hochprozentigem Alkohol gründlich desinfiziert werden. Außerdem empfiehlt es sich auch einen Blick in die Umgebung des Schimmelflecks zu werfen. Oft ist ein kleiner Fleck nur ein Anzeichen für weiteren Schimmel. Dieser kann sich jedoch hinter der Tapete oder einer Wandverkleidung verbergen. Nach dem erfolgreichen Entfernen von Schimmelflecken sollte man immer noch die Ursache bekämpfen, sonst ist es sehr wahrscheinlich, dass es erneut zu Schimmelflecken kommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.