Tipps zur Haussanierung – So machen Sie es richtig

Wussten Sie, dass das Wort „Sanierung“ aus dem Lateinischen kommt und ursprünglich so viel heißt wie „gesund“? Wer also sein Haus saniert, macht es wieder gesund.
Dieser liebevolle Ausdruck verwundert gar nicht, schließlich geht es um den Ort, an dem wir leben und wohnen. Der will gepflegt werden und schließlich wollen wir uns dort so wohl wie möglich fühlen.

Tipps zur Haussanierung

Tipps zur HaussanierungBei der Sanierung geht es vor allem um die Wiederinstandsetzung. Wenn im Haus Schäden vorkommen, die dazu führen, dass sich die Wohnqualität deutlich verschlechtert oder gar gar nicht mehr vorhanden ist, sollte schleunigst eingegriffen werden.

Es gibt verschiedenste Arten der Sanierung, so beispielsweise die Dachsanierung, Kellersanierung oder Treppensanierung.
Jeder, für den eine Sanierung welcher Art auch immer nötig wird, sollte sich darüber Gedanken machen, ob er sich die notwendigen Arbeiten selber zutraut oder ob doch lieber ein fachgerechter, professioneller Sanierer zu Rate gezogen werden sollte. Dies empfiehlt sich insbesondere bei komplizierten Schäden wie zum Beispiel Schimmel in Wänden, von dem unbekannt ist, wie weit er sich bereits ausgebreitet hat.
Wenn Sie für die Haussanierung einen Profi beauftragen, sollten Sie vorher einen Anbietervergleich vornehmen und wenn möglich auch Erfahrungsberichte einholen.
Eine detaillierte Planung ist notwendig. Wenn die Sanierungsarbeiten etwa das Haus unbewohnbar machen, sollte Ausweichraum vorhanden sein. Eventuell könnten Sie auch den anstehenden Familienurlaub auf diese Zeit legen. Weiterhin müssen natürlich die Kosten berücksichtigt werden. Hier ist eine Inspektion ratsam, wenn Sie selber den Schaden nicht genau definieren können, da er sich manchmal ungeahnt ausweitet. Jeder Sanierbetrieb muss Ihnen einen Kostenvoranschlag geben.

Aber keine Angst, in vielen Fällen werden die Kosten entweder (wenn Sie Mieter sind) vom Vermieter übernommen oder aber die Versicherung springt ein.
Wenn Sie sich aus optischen Gründen für eine Sanierung entscheiden, besteht allerdings das Risiko, dass die Sanierungskosten nicht übernommen werden.
Immer beliebter wird die Energiesanierung eines Hauses, die dazu führt, dass Ihr Haus umweltgerechter und energieeffizienter wird. Dazu werden zum Beispiel die Fenster besser isoliert und die Türen abgedichtet.

Wann wird eine Haussanierung nötig?

In vielen Fällen werden Sie einen Schaden selber bemerken. Manchmal ist es aber auch vor dem Einzug in ein Haus nötig, dieses gründlich zu sanieren.
Sollten Sie den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmt (zum Beispiel mysteriöse Flecken an den Wänden, Probleme mit den Wasserleitungen,…), empfiehlt es sich, schnellstmöglich einen Gutachter einzuschalten, bevor sich der Schaden potenziert.

Festzuhalten bleibt, dass eine Haussanierung immer positiv ist, die Kosten in vielen Fällen für Sie übernommen werden und das Ergebnis Ihr Wohnen angenehmer machen wird.

25 Kommentare

  1. Guten Tag liebe Mitleser,
    vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Nicht nur eine Innenhaussanierung kann sinnvoll sein, sondern auch eine Dachsanierung, falls das Dach beschädigt oder alt ist. Ein Bekannter von mir wollte sich vor kurzem ebenfalls das Dach sanieren lassen, da es bei starkem Gewitter reinregnet. Als ich ihm bei der Suche geholfen habe, bin ich auf folgende Seite gestoßen, die diese Leistung in Klagenfurt anbietet.

  2. Jeder soll sein Haus gründlich Inspizieren. Sicherlich ein Gutachter wäre auch hilfreich dabei, denn der Gutachter kann Flecken, und andere Probleme schnell finden. Danke für den Artikel. VG

  3. Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Die Tipps zur Sanierung sind richtig gut zu gebrauchen. Ich hätte mir nur mehr Infos zur Sanierung bei Schimmel und Wasserschäden gewünscht.

  4. Das ist klug gesagt, am Ende da. Manchmal, ist eine Haussanierung nötig, aber es muss nicht irgendetwas groß wirken. Es könnte einfach etwas klein renovieren. Danke für die Information!

  5. Danke für den Beitrag.

    Mein Freund und ich sind in das alte Haus meiner Großmutter gezogen. Ich möchte daher einiges renovieren. Vor allem muss das Dach erneuert werden, da es sehr undicht ist.

    Grüße
    Nadine

  6. Hi,
    wir wollen eine Altbausanierung in Rotenburg Wümme vornehmen. Besonders sorgen wir uns um das Dach, welches wurmstichig wirkt. In der kommenden Woche soll der Statiker vorbeikommen. Läuft alles gut, kann der Dachstuhl bleiben und wird nicht ersetzt. Gibt es Tipps, wie man in Zukunft Ungeziefer vom alten Holz fernhält?

  7. Danke für den hilfreichen Beitrag. Damit war die Schenefeld Altbausanierung gleich ein wenig leichter. Wir werden uns aber dennoch einen Experten zur Seite nehmen, damit wir im Fall des Falles auf den Profi zurückgreifen können.

  8. Hallo zusammen,
    dies ist ein sehr informativer Artikel.
    Über dieses Thema habe ich oft nachgedacht.
    Es ist schwer gute Infos im Internet darüber zu finden.
    Dies wird mir bei meiner Recherche zur richtigen Dachsanierung sehr weiterhelfen.
    Vielen Dank dafür.

  9. Ich finde, dass Sanieren oftmals zu weit in den Hintergrund rückt. Oft wird zu schnell entschlossen, ein neues Haus zu bauen. Dabei hat der Altbau einen ganz besonderen Flair.

    Mit der der richtigen Technik und den richten Baumaßnahmen, kann dieser Flair und das Raumklima, sowie das Wohlfühlgefühl oftmals wesentlich angenehmer aufgenommen werden, als in einem Neubau. Und das Zufriedenheitsgefühl ist in beiden Fällen vorhanden.

  10. Ich bin kürzlich in ein Haus eingezogen, einige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Jedoch habe ich einige sanierungsbedürftige Stellen vor dem Erwerb nicht mitbekommen, womit ich den Preis etwas drücken hätte können. V.a. hat das Dach sehr viele an manchen dunkleren Stellen „mysteriöse“ Flecken wie Sie beschrieben haben. Eine Dachsanierung wird daher wahrscheinlich von Nöten sein.

  11. Danke für den guten Beitrag Tipps zur Altbausanierung. Bekannte haben auch eine Fußbodenheizung einbauen lassen. Jetzt haben sie nicht mehr so schnell kalte Füße, auch die Katze ist jetzt im Winter nicht mehr auf der Couch.

  12. Ich möchte mein Haus tatsächlich sanieren lassen. Nicht zu letzt, weil mein Haus einen Dachschaden hat. Wie Sie empfehlen sollte ich zu nächst einen Gutachter ranziehen. Anschließend sollte ich mich dann um einen Dachdecker kümmern.

  13. Ich habe kürzlich ein Haus vererbt bekommen, welches jedoch sehr alt und heruntergekommen ist. Daher informiere ich mich in letzter Zeit über Gebäudesanierungen. Wie Sie erwähnen, ist die Wohnqualität sehr beeinträchtigt.

  14. Hallo alle zusammen.
    Mein Onkle überlegt sich ein Altbau zu kaufen und es selbst zu sanieren. Es ist nicht in einem guten Zustand, aber dafür ist der Preis super. Danke für die zahlreichen und wertvollen Tipps, zu den verschieden Haussanierungsarten. Freunde haben uns Spezialisten empfohlen, da sie Fachwissen besitzen und ihre Kompetenz richtig einsetzen können.

  15. Ich arbeite an der Sanierung meines Hauses. Zuerst möchte ich mein Dach sanieren. Ich habe ein altes Haus gekauft, das viel Arbeit braucht. Aber ich mag das. Es ist in der Tat sehr wichtig, eine gute Planung zu haben!

  16. Vielen Dank für diese Tipps zur Haussanierung. Unser Keller müsste bald unbedingt saniert, oder umgebaut, werden, und ich möchte mich schon jetzt über das Thema informieren. Ein Familienurlaub mit den Sanierungsarbeiten zu kombinieren ist bestimmt eine gute Idee, wenn man keine Arbeiten selber durchführen möchte.
    Viele Grüße, Laura

  17. Vielen Dank für diese Tipps zur Haussanierung. Unser Keller müsste bald unbedingt saniert, oder umgebaut, werden, und ich möchte mich schon jetzt über das Thema informieren. Ein Familienurlaub mit den Sanierungsarbeiten zu kombinieren ist bestimmt eine gute Idee, wenn man keine Arbeiten selber durchführen möchte.
    Viele Grüße, Anna

  18. Danke für diesen Beitrag zum Thema Haussanierung. Was für ein gelungener Einstieg, es klingt toll, dass man das Haus wieder gesund macht. Mein Mann möchte im kommenden Frühjahr vor allem unser Dach neu decken lassen, nachdem die Stürme ihm dieses Jahr ganz schön zugesetzt haben. Genauso wie Menschen brauchen Häuser auch professionelle Hilfe, um wieder gesund zu werden. Deswegen will mein Mann jetzt anfangen, eine Dachdeckerei für sein Vorhaben zu finden.

  19. Ich und mein Mann möchten einen Dachdecker kontaktieren, weil unser Dach an einigen Stellen kaputt ist und jetzt die Situation ziemlich ernst geworden ist. Vielen Dank für den Artikel zum Thema Haussanierung. Ich glaube, das Dach zu sanieren ist die teuerste Aufgabe. Außerdem wäre für uns auch eine Kellersanierung nötig, weil wir Schimmel in Wänden haben und, wie Sie auch schreiben, das nie gut ist.

  20. Das ist ein interessanter Hintergrundfakt und ich werde mir bestimmt die Herkunft des Wortes „Sanierung“ merken. Mein Dach muss auch wieder „gesunden“ und die Dachsanierung im kommenden Jahr lässt sich nicht vermeiden. Bis dahin werden wir mit Dachpappe versuchen, die undichten Stellen zumindest zeitweise zu „verarzten“.

  21. Super Tipps zur Haussanierung. Mein Haus ist relativ alt und ich möchte es technisch erneuern und bisher entstandende, altersbedingte Schäden beseitigen. Wie Sie richtig erwähnen, traue ich mir die Sanierung nicht selbst zu, sondern plane einen Fachbetrieb dafür zu beauftragen.

  22. Ich habe Haus vererbt bekommen von meinen Großeltern, welches sanierungsbedürftig ist. Da es ein Altbau ist und ich es gerne auf den neusten Stand bringen möchte, werden die Sanierungsarbeiten höchstwahrscheinlich so umfangreich, dass wie Sie sagen, dieses unbewohnbar während der Dauer sein wird. Es ist geplant aus dem Haus ein Energiehaus zu machen.

  23. Ich plane eine die von Ihnen erwähnte Dachsanierung. Um genauer zu sein eine Flachdachsanierung. Das bisherige Dach scheint undicht zu sein, welches sie auf die Energiekosten auswirkt.

  24. Das ist ein hilfreicher Artikel! Er bietet wirklich viele Informationen und Tipps zum Thema Haussanierung. Ich möchte die Haussanierung einem Profi überlassen, daher ist es sinnvoll, wie Sie empfehlen, vorher einen Anbietervergleich vorzunehmen.

  25. Das Haus „gesund“ zu machen, ist ein sehr wichtiger Punkt, denn dadurch lässt sich unter Umständen Energie sparen. Das tut sowohl der Umwelt gut, als auch dem Geldbeutel. Ebenfalls wichtig ist neben der Haussanierung, eine Dachsanierung, wie es mein Vorredner bereits thematisiert. Denn über das Dach kann viel Wärme verloren gehen, sodass hohe Heizkosten entstehen können. Am besten lässt man sich hierfür von einem Fachmann für die Dachsanierung beraten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.